Cineplex Neckarsulm

Cineplex Neckarsulm (ehemals: Europlex),
Heiner-Fleischmann-Str. 10, 74172 Neckarsulm, Tel: 07132/9666-0, Webseite

cineplex1994

27.11.1997
Eröffnung als Europlex Neckarsulm:

europlex

Vor der offiziellen Eröffnung gab es eine Feier für geladene Gäste mit reichlich Essen und Trinken nebst zahlreicher Prominenz. Dieser kleine Anstecker öffnete dem Besucher Tür und Tor:
europlex-pin1997

Frau Liselotte Jaeger bei der Eröffnungsrede im Europlex:
jaeger-rede1997

Das Kino in der Übersicht:

  • Amerikanisches Restaurant im vorderen Bereich, Besuch ist auch ohne Kinokarte möglich
  • Behindertenparkplätze direkt am Haupteingang
  • Behindertengerechte Toiletten
  • Aber: Rollstuhlfahrer kommen ebenerdig nur in die Säle 1 und 7, in allen anderen Kinos müssen sie über Treppen getragen werden
  • 266 Parkplätze (für 1807 Sitzplätze) und Fahrradständer vor dem Haus
  • Die Säle 1 – 3 sowie 5 – 7 sind mit jeweils einer Interlock-Anlage ausgestattet, d.h. hier kann jeweils eine 35 mm-Filmkopie in 2 oder 3 Kinos gleichzeitig gezeigt werden
  • Alle Säle können für Veranstaltungen gemietet werden

Die Säle im Einzelnen:

  • Kino 1: Sitzplätze: 165, Leinwandgröße: 4.7 x 10,5 Meter
  • Kino 2: Sitzplätze: 200, Leinwandgröße: 4.9 x 11,5 Meter
  • Kino 3: Sitzplätze: 306, Leinwandgröße: 6.6 x 15 Meter
  • Kino 4: Sitzplätze: 467, Leinwandgröße: 7.8 x 17.4 Meter
    Videobeamer ist vorhanden, Möglichkeit zur Lightshow, 70 mm-Vorführung ist möglich. In den Vorhang wurden kleine Lichter eingearbeitet, die (durch Glasfasern verbunden) in zwei Farben blinken
  • Kino 5: Sitzplätze: 306, Leinwandgröße: 6.6 x 15 Meter
  • Kino 6: Sitzplätze: 200, Leinwandgröße: 4.9 x 11,5 Meter
  • Kino 7: Sitzplätze: 165, Leinwandgröße: 4.7 x 10,5 Meter

 

Schema der Säle:

europlex
Die 7 Säle des EUROPLEX sind parallel und symetrisch angeordnet und werden über einen zentralen Vorführraum bespielt, der sich über die gesamte Breite des Gebäudes zieht. In der Mitte befindet der Saal 4 mit der besten Ausstattung und den meisten Sitzplätzen. Die jeweils links und rechts gelegenen Säle besitzen jeweils weniger Plätze und Ausstattung. Der Grundriss aus der Pressemappe:

europlex-grundriss

Ein Jahr Europlex, ein Interview aus der Zeitschrift Moritz, Ausgabe 11/98:

jaeger-interview1998

Plus ein Artikel aus der Heilbronner Stimme:

1jahr-europlex1998

Ein Programmblatt von 2004 (das Universum in Heilbronn ist noch mit dabei):

jaeger-programm2004jaeger-programm2004innen


Am 27.4.2006 wurde aus dem Europlex das Cineplex Neckarsulm.
Ein Artikel aus der Heilbronner Stimme:
europlex2cineplex

Sonstiges

Drei Artikel aus der Heilbronner Stimme über den sog. Kino-Krieg 1999/2000:
kinokrieg1999kinokrieg1999-2kinokrieg2000

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s